Insektenhotel

Ein Insektenhotel ist meist ein hölzernes Haus, das als Nisthilfe und Überwinterungshilfe für die verschiedensten Insekten dienen. Dabei erfreuen sich diese Hotels für Insekten einer immer größeren Beliebtheit. Neben den dekorativen Aspekten, die solch ein Insektenhotel im eigenen Garten oder auf dem Grundstück hat, tut man vor allem der Umwelt etwas Gutes und kann verschiedenste Insektenarten beobachten.

Was ist ein Insektenhotel?

Insektenhotel

Ein Insektenhotel – auch Insektenhaus genannt – ist ein Bau, der größtenteils aus Naturmaterialien besteht und Insekten und Nützlinge wie z. B. Wildbienen, Hummeln, Florfliegen Ohrwürmern und verschiedensten Wespenarten ein Zuhause bietet.   Häufig ähnelt die Bauart dem Aufbau eines Hauses, was in Verbindung mit der „Übernachtungsmöglichkeit“ auch die umgangssprachliche Bezeichnung erklärt. Das „Gebäude“ wird also meist regalartig aufgebaut und in verschiedene „Zimmer“ unterteilt. Um das Hotel für die Bewohner möglichst attraktiv zu gestalten, wird für die Füllung auf die unterschiedlichsten Materialien für die „Zimmer“ zurückgegriffen. Üblicherweise wird das Einnisten vereinfacht, indem ins Holz beispielsweise Löcher gebohrt werden.   Der Kreativität hinsichtlich der Gestaltung, Größe und auch der Füllung sind kaum Grenzen gesetzt. Gut ist, was den Insekten und dem menschlichen Augen zugleich gefällt. Dabei muss man nicht unbedingt selbst bauen, denn in manchen Shops gibt es viele Artikel zur auswahl und man kann schon durchaus günstig ein Insektenhotel kaufen.

Wo eignen sich Insektenhotels?

Insektenhotels können in nahezu jedem Garten aufgestellt werden, wobei es bestimmte Dinge hinsichtlich des Standorts zu beachten gibt. Häufig werden Insektenhotels auch zu Anschauungs- und Lehrzwecken errichtet. So findet man große derartige Insektennisthilfen häufig in Parks, Naturschutzgebieten, Zoos und Tierparks sowie in Schulen. Kleinere Ausführungen stehen auch auf manchem Balkon.

Werbung

Welches Material findet im Insektenhotel Verwendung?

Wie schon gesagt, wird größtenteils auf natürliche Materialien zurückgegriffen, um Insekten eine Möglichkeit zu geben, in ihrer

kleines Insektenhotel Beispiel

gewohnten, natürlichen Umgebung zu nisten. Ein solches Haus besteht daher häufig unter Anderem aus den folgenden Materialen, die auch in der Natur normalerweise dem Nisten und Überwintern verschiedener Insektenarten dienen:

  • Holz
  • Holzwolle
  • Tannzapfen
  • Rinde
  • Bambus und Schilfrohren
  • Stroh und Heu
  • Torf und Lehm

Auch nicht natürliche Bauteile finden beim Bauen Verwendung, so wird das Insekten-Hotel beispielsweise mit Abdeckungen (z. B. Metalle oder Dachpappe) oder Holzschutzmitteln vor Witterungseinflüssen geschützt. Dies ist selbstverständlich legitim, da ein Insektenhotel auch langfristig ein Hingucker im eigenen Garten sein soll. Für die Füllung wird häufig auch auf Backsteine, oder Blumentöpfe zurückgegriffen. Um die nistenden Insekten des Insektenhotels zu schützen werden oft einzelne Zimmer mit Draht vergittert. Diese Drahtgitter sollen Schutz vor Räubern wie beispielsweise Vögeln bieten.Wichtig ist einzig, dass den Nützlingen zuliebe keine Schädlingsbekämpfungsmittel oder Pestizide in den Baumaterialien enthalten sind.

Warum werden sie aufgestellt? Was ist ihr Nutzen?

Die Motivation und der Nutzen sind durchaus unterschiedlich. Abgesehen von Anschauungs- und Lehrzwecken ist ein Insektenhotel in einem Garten voller Pflanzen auch ein schönes dekoratives Element. Zusätzlich dient es der Natur, da es heimischen Insekten einen Rückzugsraum bietet. Ein Insektenhäuschen ist nicht nur für Insektenfreunde und Insektenliebhaber interessant. Für den eigenen Garten sind die Bewohner auch gleichzeitig nützliche Schädlingsbekämpfer und Bestäuber für die eigene Blumen- und Pflanzenzucht.

Wann sollte es aufgebaut werden?

Die Jahreszeit ist relativ unerheblich. Das Hotel darf und sollte sogar ganzjährig am selben Ort verbleiben. Denn neben der Hilfe zum Einnisten dient es auch der Überwinterung unterschiedlicher Insekten im Freien. Würden Sie das Häuschen im Winter im Keller unterbringen, würde das dazu führen, dass die Insekten vorzeitig das Überwintern abbrechen, da sie wegen des Temperaturunterschieds denken, dass Frühling statt Winter ist.

Weitere Informationen

Wir haben viele weitere Informationen wie z. B. zur Bauanleitung für Sie. Auf unserer Seite www.insektenhotels.org finden Sie noch viele andere Informationen zum Insektenhotel.

Werbung